«Kinder 404» steht vor der Abschaltung

969771_594857623910613_751680065_n

Das Internetprojekt «Kinder 404» als einzige Anlaufstelle für LGBT-Jugendliche in Russland steht vor der Abschaltung.

Wie Queer.de berichtet hat offensichtlich ein Bezirksgericht in St. Petersburg entschieden, dass «Kinder 404» gegen das «Homo-Propaganda»-Gesetz verstosse und die Abschaltung veranlasst. Queer.de beruft sich dabei auf Informationen Elena Klimowa, der Gründerin des Projekts. Ermittelt wurde auf Druck der putintreuen Jugendgruppe «Junge Garde» und der russischen Medienbehörde.

>Gründerin des Projekts «Kinder 404» verurteilt