BSM unterwegs in Bern ist Geschichte

"Selbstbehauptung" mit Ursula S. B. Aegler

«Selbstbehauptung» mit Ursula S. B. Aegler

Lange hatte sich die Vorbereitungsgruppe der ‹Begegnung schwuler Männer› auf diesen Tag vorbereitet. Am Samstag, 18. April 2015 war es endlich soweit: Knapp 30 Männer haben sich in Bern in der Villa Stucki getroffen und sich an verschiedenen Aktivitäten beteiligt und sich während den kulinarischen Pausen angeregt untereinander unterhalten.

Universelle Lebensenergie und Reiki, schwul und Vater, erkennen von Gefahren und Tipps zur Selbstbehauptung, das Trans Einmaleins und die Geschlechtsidentität, die schönen Beine von «Bob» Steffen und Leichtsinn und Frohsinn in der Berner Altstadt waren die Themen der einzelnen Aktivitäten.

Fazit der Vorbereitungsgruppe am sogenannten Tag danach: Obschon auf mehr Teilnehmer gehofft, kann der Anlass als gelungen bezeichnet werden. Grossen Dank an dieser Stelle gebührt Ursula S. B. Aegler, Martin Fröhlich, Niels Rebetez, Veronika Minder, Marcel und Ueli für die Durchführung der einzelnen Aktivitäten und Markus Reichlin und seinem Team für die Gastfreundschaft in der Villa Stucki. >zur Bildergalerie

Fazit aus der Sicht des Vereins BSM

Im Vorfeld des «BSM unterwegs» in Bern mussten wir lernen, dass mit der Begegnung schwuler Männer unabdingbar Workshops verbunden werden, die ein Thema vertieft behandeln. So war die einem Workshop am ähnlichsten anmutende Aktivität «Reiki» sehr rasch ausgebucht. Zudem blieb die Teilnehmerzahl deutlich unter unseren Erwartungen und damit dem wirtschaftlich Erforderlichen.

Aufgrund des hohen Kostenrisikos und der nicht einschätzbaren Nachfrage hat das BSM‐Team deshalb nach reiflicher Analyse beschlossen, den ursprünglichen Anlass im Oktober in Zürich zu annullieren.

BSM 30: Zurück nach Bad Schönbrunn

Umso mehr hat das Kernteam nun mit aller Kraft bereits angefangen, die 30. Begegnung schwuler Männer vom 22. bis 23. Oktober 2016 im renovierten Lassalle‐Haus  vorzubereiten.